About

Das sind wir: Melanie Schröder, Agatha Mazur und unsere Gastautoren! Hier stellen wir uns vor und erzählen euch was über uns. Wir wohnen aktuell in Koblenz und Köln. In diesem Blog schreiben wir über Themen, die uns berühren, aufregen oder elektrisieren.

 

DSC_0511Ich, Agatha Mazur, mache einfach mal den Anfang: Geboren wurde ich 1987 in Bergisch Gladbach. Vor den Toren Kölns – und ja, ich bin aus der Stadt, wo auch Heidi Klum jedes Jahr mit Karneval feiert. Angeblich. Gesehen hab ich sie nie.

Zum studieren bin ich nach Bonn gegangen: Kommunikations-, Medien- und Politikwissenschaft. Nach diversen Praktika in den Bereichen Journalismus, Unternehmenskommunikation/Social Media und politische Kommunikation (u.a. beim Kölner Stadt-Anzeiger, Deutsche Post DHL und bei den Grünen in NRW) bin ich nach meinem Studium als Online- und Social-Media-Redakteurin in der Unternehmenskommunikation der Deutschen Post eingestiegen und war als freie Mitarbeiterin für den Kölner Stadt-Anzeiger unterwegs. Irgendwann war klar: Ich will mehr Journalismus machen – ein Volontariat muss her! So habe ich eine Zwischenstation bei der Rhein-Zeitung in Koblenz eingelegt und arbeite mittlerweile als Digital-Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger.

Wer sich durch unseren Blog liest, wird schnell merken, für welche Themen mein Herz schlägt:

  • Wie war das nochmal mit Gleichberechtigung? Gender Mainstreaming, Regretting Motherhood und gibt es die berühmte gläserne Decke überhaupt?
  • Wie wollen wir in unserer Gesellschaft leben und arbeiten? Work-Life-Balance, Generation Y und könnte das bedingungslose Grundeinkommen helfen, was ist mit Europa, wie entwickeln sich die Medien und was sind die neusten Social-Media-Trends?
  • Was wollen wir essen? Ernährung, Landwirtschaft und wer schützt uns Verbraucher vor Konzernen wie Monsanto & Co.? Dazu passt Umwelt & Tierschutz, denn ich möchte nicht, dass für jedes Ei, das ich esse, ein Huhn getötet wird.
  • Wo will ich dieses Jahr noch hin? Reisen, Urlaub, in fremde Länder und Kulturen eintauchen. Bisherige Highlights: Mongolei, Aserbaidschan, Neuseeland und Chile. Es stehen aus: Peru, La Réunion, Kanada, Alaska, Island, Norwegen, Taiwan……
  • Was liebe ich? Tee! Spannendster Termin in meinem Journalistinnenleben überhaupt war der Besuch bei einem Tee-Tester. Ansonsten fotografiere ich gerne und bin einfach gerne unterwegs.Mehr von mir gibt es auf meinem Blog agathamazur.de

 

FOTO HELLERIch, Melanie Schröder, bin aus dem grünen Herzen Deutschlands – Thüringen – zum Studieren in Leipzig gestrandet. Es war nicht die Liebe auf den ersten Blick, dafür aber eine beständige; das Herz ist irgendwie immer noch im besseren Berlin hängengeblieben. Inzwischen wohne und lebe ich in Koblenz und entdecke eine Ecke Deutschlands, in der ich mich selbst nie vermutet hätte. Agatha habe ich im Volontariat kennengelernt und mit ihrer Idee einen Blog zu machen, der alles kann, aber nicht muss, hat sie mich Anfang 2015 ansteckt. Ich habe mir erstmal einen Facebook-Account zugelegt und merke, dass ich den hier mal verknüpfen sollte – sonst wirkt das reichlich unglaubwürdig. Generell plädiere ich aber dafür, sich selbst nicht so ernst zu nehmen und das Leben mit Humor zu nehmen, weil ich glaube, dass ein wenig Selbstironie, der beste Anker ist, um die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Und warum ich schreibe? Weil unter all den Dächern so viele Geschichten warten, die erzählt werden wollen.

 

Weitere Autorinnen bei Digitelles:

Sarah Kern

IMG-20150901-WA0003Ich bin ein kreativer Kopf, total chaotisch, komme immer zu spät und bin extrem unorganisiert. Bin ich eigentlich gar nicht, aber es wirkt so. Aber ernsthaft: Ich liebe Sprache, Literatur und bin wahnsinnig gespannt auf die Geschichten hinter den Menschen. Mir geht es gar nicht darum, die Welt zu erklären, ich will zuhören und Geschichten erzählen. Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, würde ich gerne Simone de Beauvoir treffen. Ich habe ihre Briefe an Sartre gelesen und habe mich in diese Frau verliebt – auf geistiger Ebene. Heute würde ich mich mit Sheryl Sandberg treffen, die Frau neben Mark Zuckerberg. Nachdem ich ihr Buch „Lean In“ gelesen habe, halte ich sie für eine inspirierende Frau, die anderen Frauen viel mit auf den Weg geben kann.

 

SilkeSilke Bauer

Auch Silke volontiert bei der Rhein-Zeitung in Idar-Oberstein. Sie ist ein Fan des trockenen Humors und hat eine diebische Freude daran, bitterböße Glossen und lockere Kolumnen zu schreiben. Auch sie hat bereits Erfahrungen als Bloggerin gesammelt. Allerdings mit einem Thema, dass für viele Menschen immer noch ein Tabu bedeutet. Über mehere Monate begleitete sie eine Hospizpatientin auf ihrem letzten Weg. Entstanden ist dabei eine traurige und berührende Geschichte, die Silke tagebuchartig im Netz geteilt hat; nachzulesen unter http://blog.rhein-zeitung.de/28887/sterbehilfe.